Sprache und Literatur > Gereimtes und Ungereimtes

Lustige Gedichte + Sprüche

(1/64) > >>

Angelo:
Gesucht sind Gedichte mit humorvollem Inhalt bzw. witziger Pointe - entweder von bekannten Autoren oder auch selbst verfasste. Es geht also nicht um schöne Verse oder liebliche, sondern um spaßige.

Zusatzregeln: Der gleiche Dichter, darf in den nächsten zwei Beiträgen nicht zitiert werden - damit auch ein bisschen Abwechslung geboten wird. Je Posting nur ein Gedicht - mit Ausnahme des ersten, also dieses hier - damit man sieht, was gemeint ist:

Mein absoluter Favorit:



Eugen Roth:   Der Urlaub

Ein Mensch, vorm Urlaub, wahrt sein Haus,
dreht überall die Lichter aus.
In Zimmern, Küche, Bad, Abort-
dann sperrt er ab, fährt heiter fort.
Doch jäh, zu hinterst in Tirol,
denkt er voll Schrecken: "Hab ich wohl?"
Und steigert wild sich in den Wahn,
er habe dieses nicht getan.
Der Mensch sieht, schaudervoll, im Geiste,
wie man gestohlen schon das meiste,
sieht Türen offen, angelweit.
Das Licht entflammt die ganze Zeit!
Zu klären solchen Sinnestrug,
fährt heim er mit dem nächsten Zug
und ist schon dankbar, bloß zu sehn:
Das Haus blieb wenigstens noch stehn!
Wie er hinauf die Treppe keucht:
Kommt aus der Wohnung kein Geleucht?
Und plötzlich ist`s dem armen Manne,
es plätschert in der Badewanne!
Die Ängste werden unermessen:
Hat er nicht auch das Gas vergessen?
Doch nein! Er schnuppert, horcht und äugt
und ist mit Freuden überzeugt,
dass er - hat er's nicht gleich gedacht?-
zu Unrecht Sorgen sich gemacht.
Er fährt zurück und ist nicht bang.-
jetzt brennt das Licht vier Wochen lang.

#####################################################

Auch ganz nett (man beachte den Reim auf "Kandis" - das darf nur Erhardt!!):

Heinz Erhardt:   Warum die Zitronen sauer wurden

Ich muss das wirklich mal betonen:
Ganz früher waren die Zitronen
(ich weiß nur nicht genau mehr, wann dies
gewesen ist) so süß wie Kandis.
 
Bis sie einst sprachen: "Wir Zitronen,
wir wollen groß sein wie Melonen!
Auch finden wir das Gelb abscheulich,
wir wollen rot sein oder bläulich!"
 
Gott hörte oben die Beschwerden
und sagte: "Daraus kann nichts werden!
Ihr müsst so bleiben! Ich bedauer!"
Da wurden die Zitronen sauer . . .

##############################################

Oder ein kurzes von Erhardt:

Das Leben kommt auf alle Fälle
aus einer Zelle.

Doch manchmal endet’s auch bei Strolchen
in einer solchen.

####################################


Freue mich auf eure Beiträge!


sonnenblume55:
[ Gedicht „Bananen“ von Anton Krutisch wegen Copyright-Verstoßes von einem Admin gelöscht. ]

rosenblatt:
ich weiss nicht, ob das alle verstehen ( den Dialekt betreffend)und es ist auch nicht alles  politisch korrekt, aber das gedicht ist trotzdem lustig!

http://www.youtube.com/watch?v=Y90HcFJQrdg

ein ebenseer fährt auf umwegen nach peking und zurück. zur erklärung: ebensee hat zwei haltestellen landungsplatz und bahnhof.

ich habe das gedicht voriges jahr zum ersten mal gehört, von einer 95jährigen dame.

Angelo:
Kleine Ermahnung an Rosenblatt   :tsts:

Das Gedicht bitte aufschreiben   :smart:   keine Links zu Vorträgen!

Als Ausnahme gilt: Eigene Performance, die man auf youtue gestellt hat!

Angelo

rosenblatt:
tut mir leid, das heft mit dem text hab ich verborgt und eine spontanübersetzung trau ich mir nicht zu, ich könnte das eine oder andere wort auch falsch verstanden haben. :doh:

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln