Bookcrossing Forum AT

Sprache und Literatur => Dialekt, Hochdeutsch und andere Fremdsprachen => Thema gestartet von: 3komma14 am 20. Juli 2009, 08:58:04

Titel: Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: 3komma14 am 20. Juli 2009, 08:58:04
Wie kann man denn "An Instance of the Fingerpost" übersetzen?

Ich empfehe übrigens, diesen Thread auch für andere Fragen zu verwenden und nicht für jede Anglistinnen-Frage einen neuen Thread zu eröffnen.
Titel: Re:Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: Feloris am 20. Juli 2009, 10:26:59
Ach herrje - ich weiss nicht mal, was das bedeuten soll.  :-[
[...research...]
Aber bei Leo gibt es einen Foreneintrag dazu - liest du etwa das gleiche Buch wie die? Dort wird als Möglichkeit "Der einzige Fingerzeig" angegeben, das ist vermutlich eh am besten. "Fingerpost" heisst zwar "Wegweiser" (das wusste ich bis jetzt nicht, bzw hab's wieder vergessen gehabt), aber "Der einzige Wegweiser" klingt nicht so gut wie "Fingerzeig".
Is wirklich nicht so leicht, ganz zufrieden bin ich damit nicht, aber was besseres fällt mir auf die schnelle auch nicht ein.
Titel: Re:Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: 3komma14 am 20. Juli 2009, 10:36:07
liest du etwa das gleiche Buch wie die?

Ja genau, das hab ich gerade fertig gelesen. Sehr empfehlenswert übrigens, wenn ich mich stellenweise auch etwas durchbeißen musste.

Danke, auf die Idee mit Leo hätt ich selbst auch kommen können.  :doh:
Titel: Re:Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: Suureal am 20. Juli 2009, 17:14:12
Wie kann man denn "An Instance of the Fingerpost" übersetzen?

Ich empfehe übrigens, diesen Thread auch für andere Fragen zu verwenden und nicht für jede Anglistinnen-Frage einen neuen Thread zu eröffnen.

Ein Beispiel für einen Wegweiser

hätt ich mal gesagt, Fingerpost kommt daher weil manche Wegweiser "Finger" haben und in eine Richtung zeigen (is schon toll ein Simultanwörterbuch ständig am Telefon zu haben  ;D)
Titel: Re:Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: 3komma14 am 20. Juli 2009, 17:33:31
Instance kann auch Beispiel heißen?
Titel: Re:Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: ramaryllis am 20. Juli 2009, 17:44:24
Instance kann auch Beispiel heißen?

ja, man kann z.B. auch statt "for example ...", "for instance ..." sagen.
Titel: Re:Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: 3komma14 am 20. Juli 2009, 17:51:02
Ah ja!  :doh:
Titel: Re:Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: 3komma14 am 20. Juli 2009, 17:53:15
Als Informatiker hätt würd ich's mit "Eine Realisierung eines Wegweisers" übersetzen, aber das ist wohl suboptimal.  ;)
Titel: Re:Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: Feloris am 20. Juli 2009, 18:01:07
Von der Bedeutung her kommt es ja hin, aber als Buchtitel würde das niemand verwenden, fürchte ich. ;)
Titel: Re:Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: 3komma14 am 07. September 2009, 16:37:54
Gibt's einen (wenn auch feinen) Beteudungsunterschied zwischen 'use' und 'utilize'?
Oder ist zweiteres nur ein "gehobeneres" Wort mit der exakt gleichen Bedeutung?
Titel: Re:Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: linguistkris am 07. September 2009, 18:05:39
auf den ersten blick kommt "utilize" mir neben dem gehobenen auch ein bisschen "werkzeugiger" vor -- dadurch, dass "use" so ein normales wort ist, kann man auch sachen benutzen, ohne dass sie gleich werkzeuge (oder ausgenutzt) sind, denk ich mir.
aber ich muss das noch mal recherchieren, sicher sagen könnt' ich das nicht.
Titel: Re:Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: 3komma14 am 07. September 2009, 18:51:13
Ich hab mir diesbezüglich das Leo-Forum durchgelesen, aber die Aussagen kommen mir nicht sicher vor.
Titel: Re:Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: Feloris am 10. September 2009, 08:58:28
Mir kommt schon vor, dass da ein Unterschied ist...ich überlege gerade, wie ich das am besten ausdrücken kann. Wenn mir was einfällt meld ich mich nochmal.
Titel: Re:Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: 3komma14 am 16. Juni 2010, 12:18:39
Könnt Ihr mir bitte helfen und die Englische Version meiner Vorlesungsbeschreibung durchsehen?
Danke!

Content
Based on the course "Didactics of Informatics (VU)", this course provides the possibility to gain practice in teaching computer science. The participants will create and hold their own lessons in front of the other students as well as in front of a real class.

Previous knowledge expected
The successful completion of the course "Didactics of Informatics (VU)" is strongly recommended. Beginner's knowledge of programming would be helpful.

Objective (expected results of study and acquired competences)
After successful completion of the course, the students have acquired a deeper and broader understanding for teaching informatics in school. In particular, they have gained experience in teaching informatics at school level.  
 
Teaching and learning method (delivery of skills)
Classroom teaching by teacher and students, discussions.  
Titel: Re:Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: jschmied am 16. Juni 2010, 12:23:15
den rest müssen "echte" profis beurteilen, aber für mich wäre ein as well zu viel ;-)

also dann eher:

The participants will create and hold their own lessons in front of the other students as well as in front of a real class.
Titel: Re:Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: 3komma14 am 16. Juni 2010, 12:30:35
Danke, bei der Übersetzung von "sowohl ... als auch" schwimm ich immer. Habs gleich ausgebessert.
Titel: Re:Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: Feloris am 16. Juni 2010, 19:54:38
Ich bin grad ziemlich müde, aber ich hoffe, das hier hilft. :)

Previous knowledge expected -> Expected previous knowledge oder Required previous knowledge einfach Prerequisites (= Voraussetzungen)

In particular, they have gained experience in teaching informatics at school level. -> Meinst du da, dass sie durch die Praxis gelernt haben, in einer richtigen Klasse zu unterrichten? Oder meinst du (mit dem "in particular") einfach die generelle praktische Erfahrung?

delivery of skills = Was ist da das deutsche Wort? Lehrstoffvermittlung?
Titel: Re:Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: 3komma14 am 16. Juni 2010, 20:00:59
Die Überschriften stehen nicht zur Diskussion - die sind vom System vorgegeben. Nur der Text darunter ist von mir.  :)
Titel: Re:Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: 3komma14 am 16. Juni 2010, 20:06:38
In particular, they have gained experience in teaching informatics at school level. -> Meinst du da, dass sie durch die Praxis gelernt haben, in einer richtigen Klasse zu unterrichten? Oder meinst du (mit dem "in particular") einfach die generelle praktische Erfahrung?

Insbesondere haben sie Erfahrung darin gesammelt, Informatik auf Schul-Niveau zu unterrichten.
Titel: Re:Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: linguistkris am 16. Juni 2010, 21:40:02
Zitat
Content
Based on the course "Didactics of Informatics (VU)",
informatics finde ich höchst fragwürdig. computer science, tät ich sagen. (weiter unten hast du's eh richtig.)

Zitat
this course provides the possibility

opportunity
würde ich possibility vorziehen.

Zitat
to gain practice in teaching computer science. The participants will create and hold their own lessons in front of the other students as well as in front of a real class.
anstatt create and hold vielleicht eher design oder plan and teach

Zitat
Previous knowledge expected
The successful completion of the course "Didactics of Informatics (VU)" is strongly recommended. Beginner's knowledge of programming would be helpful.

Objective (expected results of study and acquired competences)
After successful completion of the course, the students have acquired
ganz eindeutig the students will have acquired

Zitat

a deeper and broader understanding for teaching informatics in school. In particular, they have gained experience in teaching informatics at school level.  
...understanding of teaching computer science.... will have gained.... computer science

 :smart: :thumb:
Titel: Re:Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: 3komma14 am 16. Juni 2010, 21:48:27
OK, vielen Dank!
Den Titel (Didactics of Informatics) haben meine Vorgänger (also Informatiker) übersetzt, das dürfte schon auch richtig sein. Aber ich versteh Deine Bedenken.
Titel: Re:Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: linguistkris am 17. Juni 2010, 09:52:49
Informatics ist wirklich und bei aller Liebe nicht Informatik. Das ist ein sehr theoretischer und technischer Begriff, den ich in diesem Umfeld -und in dieser Häufung- nicht erwarten würde und wirklich nicht anders als als missglückte Lehnübersetzung erklären kann (insbesondere, weil die vorausgehende Vorlesung doch wohl wirklich Didaktik der Informatik heißt?)).

Dass der Fehler sich schon vor einer Weile eingeschlichen hat und bereits einige Semester überlebt, ist leider kein Argument, das ihn richtiger macht.  :streichel2:
...andererseits: Wie viele internationale Studenten werden schon vorbeikommen und sich daran stören..?  :P
Titel: Re:Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: 3komma14 am 17. Juni 2010, 14:53:20
http://en.wikipedia.org/wiki/Informatics_(academic_field)
Titel: Re:Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: linguistkris am 17. Juni 2010, 15:20:22
richtig, "academic field" -- informatik bedeutet es nicht. das ist so, als würdest du germanistik mit "philologie" übersetzen.

(im übrigen steht in dem artikel auch: "However, the German word Informatik is the correct translation of English computer science".)
Titel: Re:Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: 3komma14 am 17. Juni 2010, 15:45:46
;D

Da hast Du Dir aber den einzigen Satz rausgesucht, der Dir auf dem ersten Blick recht gibt. ;D

Es sagt aber nur, dass Informatik die Übersetzung von computer sience ist, nicht, dass die Übersetzung von Informatik computer sience ist.

Es steht aber auch: "Informatics studies the structure, algorithms, behavior, and interactions of natural and artificial systems that store, process, access and communicate information."

Der, der diesen Titel wahrscheinlich übersetzt hat, ist ein guter Informatiker, der auf unzähligen internationalen Konferenzen war und ist und deswegen habe ich bezweifelt, dass ihm so ein Fehler unterlaufen könnte. Ich hab's ja auch nicht gewusst, aber der von mir zitierte Artikel sagt meiner Meinung nach schon eindeutig, dass in Fachkreisen der Begriff informatics auch gebräuchlich ist.
Titel: Re:Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: linguistkris am 17. Juni 2010, 17:52:41
ich würde entschieden dagegen argumentieren: informatics ist ein viel weiter gefasster begriff, der z.b. auch informationswissenschaft beinhaltet -- das ist so ein weites feld, dass ich vermuten muss, dass man in der vorausgesetzten vorlesung (auf die sich die übersetzung ja wohl bezieht -- wir diskutieren ja hier nicht im luftleeren raum) nicht auch noch darin eingeführt worden ist.
(zudem es infowi als eigenes studienfach in graz ja wohl auch gibt -- und wie nennen die ihre veranstaltung? wenn die sich nicht mit unter den informatics-schirm stellen, dann ist die schuhgröße ein paar nummern zu groß gewählt.)
Titel: Re:Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: 3komma14 am 17. Juni 2010, 20:31:20
Zumindest das Institut für technische Informatik (http://www.iti.tugraz.at/cms/) der TU Graz dürfte nicht ganz Deiner Meinung sein und die Fakultät der Informatik (http://www.informatik.tuwien.ac.at/english/) der TU Wien auch nicht.  ;)
Titel: Re:Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: linguistkris am 17. Juni 2010, 21:01:30
offensichtlich korrelieren meine und deren sprachintuition nicht -- ich würde das "computer engineering" nennen, oder auch "applied computer science". "technical informatics" riecht für mich so was von nach lehnübersetzung, dass ich es gar nicht sagen kann. (findest du mir ein institut aus einem englischsprachigen land, wo man das studieren kann?)

google sagt übrigens:
computer engineering --   65.000.000 treffer
applied computer science --  23.100.000
technical informatics -- 9.110 (und bevor du da auch den wikipedia-artikel ins feld führst: der ist offensichtlich -schlecht- von einem deutschen geschrieben und verweist nur auf deutsche fhs.)

und zurück zum ursprung:
computer science: 139.000.000
informatics: 36.900.000

...nicht, dass das eine besonders wissenschaftliche methode zur übersetzungsermittlung wäre, aber man kann sich so doch recht gut dem annähern, "was die leute wirklich sagen".
Titel: Re:Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: 3komma14 am 17. Juni 2010, 21:02:31
Das dürfte aber eine österreichische Spezialität sein, die Deutschen und die Schweizer übersetzen es so wie Du wünscht. Ich muß mal bei nächster Gelegenheit einen Professor fragen, was da dahinter steckt.
Titel: Re:Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: linguistkris am 17. Juni 2010, 22:56:13
ich glaube, im zweifel nehmen sie es da einfach nicht so ganz schrecklich genau:
(http://www.iti.tugraz.at/cms/images/stories/fp_pics/ITI_wants_you.jpg)
(von der oben genannten homepage der grazer technischen informatik) -- im zweifelsfall dürften solche kleinigkeiten einfach nicht im hauptinteressengebiet aller beteiligten liegen und deshalb auch schon mal ein paar semester unbemerkt überstehen.  ;)
Titel: Re:Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: linguistkris am 17. Juni 2010, 23:20:31
ach ja, und wenn google-hits-zählen nicht das beste argument für occurrences ist... http://xkcd.com/754/
Titel: Re:Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: Sandwood am 19. Juni 2010, 02:53:55
Damit ich auch noch meinen Senf dazugebe zu der Diskussion...

Informatik im Sinne des Unistudiums würden die meisten native speakers wohl eindeutig mit computer science (compsci, CS, ...) übersetzen. Informatics könnte man wahrscheinlich irgendwie schon auch dazu sagen, komplett falsch wäre es sicher nicht. Allerdings ist es (wie weiter oben schon festgestellt) ein recht weit gefasster Begriff und in der englischsprachigen Welt als Bezeichung für Informatikbezogenes untypisch bis ausgefallen - ausserdem sind informatics und computer science keine wirklichen Synonyme und als solches auch nicht beliebig untereinander austauschbar.
Titel: Re:Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: Feloris am 21. Juni 2010, 09:36:30
Also technical informatics klingt einfach nur schräg...
Vielleicht brauchen die echt ein paar Anglisten auf der TU?  :eyes: (Wenn's immer neue Masterarbeiten zu vergeben gibt, könnte ich ja fachgerechte Übersetzung nehmen?  :P)
Titel: Re:Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: 3komma14 am 21. Juni 2010, 18:37:48
Das ist keine schlechte Übersetzung sondern eine bewusste Entscheidung, nehm ich mal an. Wie gesagt, ich werd mal einen Professor nach dem Hintergrund fragen. Meine Vermutung ist (nach zwei Vorträgen über die Bedeutung der Informatik), dass sie die Informatik eben nicht nur als Computerwissenschaft sehen sondern als mehr.
Titel: Re:Frage an die Anglistinnen und Anglisten
Beitrag von: linguistkris am 21. Juni 2010, 22:44:37
'Tschuldigung, aber das glaube ich keine Sekunde lang. Das Ökonomieprinzip legt als beste Erklärung eine unbedachte Lehnübersetzung nahe.
Andernfalls könnte man doch schwer davon ausgehen, dass britische oder amerikanische Institute sich ähnliche Gedanken gemacht hätten und ihre Benennungen ähnlich motivieren würden. Und wenn selbst Donald Knuth in "The Art of Computer Programming" von "computer and information sciences" (und das wäre in zusammengenommen ja wohl ziemlich genau der Skopus des postulierten Terminus "informatics") spricht, dann legt das nahe, dass "informatics" einfach oftmals nicht das Wort der Wahl und für Muttersprachler zu markiert für einen häufigen Gebrauch ist.

Man könnte auch die einflussreichen englischsprachigen Informatikzeitschriften zu Rate ziehen -- in keinem dieser Titel kommt das Wort "informatics" vor, stattdessen ist das Buzzword "Computing".

Sag Bescheid, was der Professor zur Entscheidung sagt -- er hätte meine ganze Hochachtung, wenn er der exakten Semantik wegen am ganzen Mainstream des Feldes vorbeischwimmt.