Bookcrossing Forum AT

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Wir empfehlen, mit folgendem Link in das Forum einzusteigen: http://bcat.a-z.in/forum

Autor Thema: Artikel in den OÖN übers Vorlesen  (Gelesen 546 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

eligi

  • ist katzophil
  • Administrator
  • Bibliothek
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22.693
Artikel in den OÖN übers Vorlesen
« am: 30. Oktober 2017, 21:01:43 »

schön, dass die OÖN dieses Thema aufgegriffen haben
denn leider wird mit dem Vorlesen teilweise zu spät begonnen
Je früher, desto besser!

http://www.nachrichten.at/nachrichten/gesundheit/Vorlesen-Je-frueher-desto-besser;art114,2716456
Gespeichert
sweet up your life with bookcrossing!
seit 2004 :-)

eligi

  • ist katzophil
  • Administrator
  • Bibliothek
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22.693
Re: Artikel in den OÖN übers Vorlesen
« Antwort #1 am: 06. Dezember 2017, 22:38:10 »

Gespeichert
sweet up your life with bookcrossing!
seit 2004 :-)

rosenblatt

  • Lyrik
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.121
Re: Artikel in den OÖN übers Vorlesen
« Antwort #2 am: 07. Dezember 2017, 09:22:35 »

Der Kurs kostet 364 Euro, das ist in dem Artikel nicht erwähnt.
Gespeichert

RalfH

  • Belletristik
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 261
Re: Artikel in den OÖN übers Vorlesen
« Antwort #3 am: 07. Dezember 2017, 13:53:40 »

Der Kurs kostet 364 Euro, das ist in dem Artikel nicht erwähnt.
Die Frau Prof. a. D. Dr. Mag. und die anderen Dozentinnen des 35 h Kurses wollen ja auch bezahlt werden. Aber 364 Euro finde ich ganz schön happig!
Gespeichert

rosenblatt

  • Lyrik
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.121
Re: Artikel in den OÖN übers Vorlesen
« Antwort #4 am: 08. Dezember 2017, 12:44:26 »

Da wird versteckt Werbung gemacht für etwas, was eigentlich nichts kosten dürfte. Wobei der Begriff Lesepatin nicht klar ist. Ich habe als Lesepatin gearbeitet, aber da haben die Kinder vorgelesen und ich habe dann Fehler korrigiert und mit den Kindern über die Texte gesprochen. Das hat wirklich Spaß gemacht. Das Ganze war natürlich ehrenamtlich.
Wie ist das, wenn ich z. B. Geschichten für Kinder schreibe? Muss ich da auch zuerst eine Ausbildung machen um meine eigenen Geschichten dann vorlesen zu dürfen? Das kann es doch nicht sein!
« Letzte Änderung: 08. Dezember 2017, 13:11:08 von rosenblatt »
Gespeichert

eligi

  • ist katzophil
  • Administrator
  • Bibliothek
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22.693
Re: Artikel in den OÖN übers Vorlesen
« Antwort #5 am: 08. Dezember 2017, 22:27:38 »

hab ja auch schon jahrelang als Lesepatin beim "Lesetandem" des Vereins ibuk http://www.ibuk.at/ mit Volkschulkindern ehrenamtlich gelesen
ohne extra Ausbildung  ;)

beim Verein ibuk gibt es aber einmal pro Semester Reflexionsrunden zum Erfahrungsaustausch mit anderen Lesementoren und für Hilfestellungen falls Probleme mit den Lesekindern auftauchen
Gespeichert
sweet up your life with bookcrossing!
seit 2004 :-)

rosenblatt

  • Lyrik
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.121
Re: Artikel in den OÖN übers Vorlesen
« Antwort #6 am: 10. Dezember 2017, 10:39:18 »

Reflexionsrunden zum Erfahrungsaustausch finde ich eine gute Idee, aber dass man einen teuren Kurs besuchen soll, finde ich übertrieben. Ich brauche kein Diplom, das ich mir dann rahmen lassen kann.
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.083 Sekunden mit 24 Abfragen.