Bookcrossing Forum AT

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Wir empfehlen, mit folgendem Link in das Forum einzusteigen: http://bcat.a-z.in/forum

Autor Thema: Abschaffung der Literatur im Unterricht?  (Gelesen 1564 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

eligi

  • ist katzophil
  • Administrator
  • Bibliothek
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41.711
Gespeichert
sweet up your life with bookcrossing!
seit 2004 :-)

Bundine

  • Bibliothek
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.318
  • die Neugierige
Re: Abschaffung der Literatur im Unterricht?
« Antwort #1 am: 26. April 2021, 08:27:22 »

 :nein: Alle paar Jahre was Neues. Zuerst die unsinnige Rechtschreibreform, bei der sich bis heute nicht jeder auskennt, Vernachlässigung der Groß- u. Kleinschreibung (wurscht ob Nomen, Adverb, Adjektiv) und jetzt die Literatur! Mich wundert es nicht , wenn wir wieder Analphabeten heranzüchten! :nein: :teufel:
Lehrplan entrümpeln ist dringend notwendig, aber doch nicht bei essentiellen Gegenständen!
« Letzte Änderung: 14. Mai 2021, 21:49:15 von Bundine »
Gespeichert
Der verlorenste aller Tage ist der, an dem du nicht gelacht hast

fannynatalie

  • Lyrik
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.987
Re: Abschaffung der Literatur im Unterricht?
« Antwort #2 am: 26. April 2021, 09:23:08 »

Leider ist das ein sehr trauriger Trend, der schon vor Jahrzehnten schleichend begonnen hat. Dieser Verdummungsprozess, der in der Gesellschaft im Gange ist, wird vielleicht von einigen sogar durchaus so gewollt. Ich war schon entsetzt, als ich gehört habe, was die Kinder meiner Freundinnen in der Schule gelesen und über welche triviale Themen sie Referate gehalten haben. Vielleicht genügt ja irgendwann, dass man sinnlose Nachrichten mit den sogenannten sozialen Medien verschicken kann. >:( :'(
Gespeichert

eligi

  • ist katzophil
  • Administrator
  • Bibliothek
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41.711
Re: Abschaffung der Literatur im Unterricht?
« Antwort #3 am: 26. April 2021, 10:33:11 »

dass der Wortschatz der Jugend laufend verkümmert ist ja schon länger bekannt (z.B. https://www.welt.de/politik/article181449532/Paedagogik-Schulanfaenger-benutzen-immer-geringere-Woertervielfalt.html)
aber es wird nichts dagegen unternommen - im Gegenteil, wie man an dieser neuen "Lehrplanreform" sieht  :doh:
Gespeichert
sweet up your life with bookcrossing!
seit 2004 :-)

priemo

  • Bibliothek
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.705
Re: Abschaffung der Literatur im Unterricht?
« Antwort #4 am: 26. April 2021, 10:57:55 »

Sehr, sehr traurig  :o und immer mehr englische Begriffe im Sprachgebrauch, irgendwann kommt unsere Sprache, so wie wir sie bisher kannten, abhanden.
Gespeichert
Menschen sind wie Bücher. Manche täuschen dich mit dem Umschlag und einige überraschen dich dann mit dem Inhalt. Autor unbekannt

Andrasthe

  • Belletristik
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 335
Re: Abschaffung der Literatur im Unterricht?
« Antwort #5 am: 26. April 2021, 18:32:45 »

Bisher ist ja nur bekannt, dass der Namen ein anderer ist. Ob sich wirklich viel am Inhalt der Lehrpläne ändert, bleibt abzuwarten. Interessant, dass zum Bearbeiten nicht Menschen herangezogen wurden, die mit den Schülerinnen und Schülern arbeiten, sondern Universitätsprofessoren und Menschen aus dem Ministerium. Die haben vielleicht hehre Ziele, aber nicht die nötige Nähe zur Schulrealität.

Was mich freut ist, dass die Lehrpläne meist von den Lehrerinnen und Lehrern als Orientierung genutzt werden und dann um vieles Wichtige bereichert. Ob einer mit den Kindern liest oder nicht, Literatur bearbeitet und versucht den Heranwachsenden Freude an der Sprache mitzugeben, hat ja in Wirklichkeit gar nicht zwingend mit dem Lehrplan zu tun.

Was mir dann immer ein bisschen Mut macht:
Die Jugend achtet das Alter nicht mehr, zeigt bewusst ein ungepflegtes Aussehen, sinnt auf Umsturz, zeigt keine Lernbereitschaft und ist ablehnend gegen übernommene Werte“ (Keller, 1989, ca. 3000 v. Chr., Tontafel der Sumerer).
Gespeichert

eligi

  • ist katzophil
  • Administrator
  • Bibliothek
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41.711
Re: Abschaffung der Literatur im Unterricht?
« Antwort #6 am: 03. Mai 2021, 10:24:31 »

in den OÖN vom 30.4. fand ich einen sehr interessanten Beitrag in der Kolumne 'Die Sicht der Anderen'

Lesen, Schreiben, Rechnen, Programmieren
von Hermann Sikora
https://www.nachrichten.at/meinung/kolumnen/die-sicht-der-anderen/lesen-schreiben-rechnen-programmieren;art200719,3391745

(ich hoffe am Foto ist alles lesbar)
Gespeichert
sweet up your life with bookcrossing!
seit 2004 :-)
 

Seite erstellt in 0.032 Sekunden mit 24 Abfragen.