Sprache und Literatur > Gereimtes und Ungereimtes

Lieblingszitate aus Büchern

<< < (54/56) > >>

eligi:
"In den Märchen küsst die Prinzessin den Frosch, und der verwandelt sich in einen Prinzen. Im wirklichen Leben küsst die Prinzessin den Prinzen, und er verwandelt sich in einen Frosch."

gelesen in:
Am Ufer des Rio Piedra saß ich und weinte
Paulo Coelho

eligi:
"... die Luft war kühl wie Pfefferminzatem, ..."

gelesen in "Beichtgeheimnis" (Ein Krimi aus dem Bayerischen Wald) von Wolf Schreiner

eligi:
"Vogelbeeren, deren siegellackrote Prallheit schon vom schwarzen, faltenbildenden Rost der Fäule durchsetzt war, hingen schwer an den Zweigen."

"Das Laub der Eichen errötete im gelben Kuß des Altweiberlichts..."

gelesen in:
September Song von Klaus Modick
https://www.bookcrossing.com/journal/16076213

eligi:
und nochmal in diesem Buch:

"Auf den Karaffen kondensiert die Kühle des Weins. Tropfen ziehen träge nach unten, bilden Schlieren und Muster, eine Bilderschrift, die man nur entziffern kann, wenn man jetzt in jenen Halbschlaf versinkt, in dem sich Traum und Wachen ununterscheidbar mischen wie Wasser und Wein."

eligi:
"Alle Regale vollgestellt, teils kreuz und quer, auf jeder Kommode, auf jedem Sessel, auf Heizkörpern, Fenstersimsen, Klimaanlagen, im Geschirrschrank, auf dem Klo - Bücher, Bücher überall, selbst unterm Ehebett standen auf jeder Seite zwei, drei Stapel fürs spontane Zugreifen in der Nacht."

gelesen in:
Die Liebe im leisen Land
von Reinhold Bilgeri

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln